Kaufhaus Gelsenkirchen

Eine technisch einzigartige Energiezentrale...

WEKA - Rohre in allen Dimensionen für die Energiezentrale

...ist im Zuge der Umbauarbeiten im Gelsenkirchener Kortum- Gebäude, dem ehemaligen Westfalenkaufhaus, entstanden. Diese weltweit einmalige Anlage hat ELE- Chef Dr. Ingo Westen heute offiziell eingeweiht. Die Energiezentrale Musterbeispiel für ein zeitgemäßes Energie- Contracting “Marke ELE” liefert Wärme, Kälte, Strom und eine Netzersatzstromversorgung aus einem ausgeklügelten, in allen Details auf die individuellen Anforderungen des Gebäudes abgestimmten integrierten System, unter Berücksichtigung ökonomischer und ökologischer Gesichtspunkte.
Die Planungen für die Energiezentrale im Kortum reicht zurück bis ins Frühjahr 1997. Im darauffolgenden Herbst wurde dann mit den konkreten Planungen und Ausschreibungen begonnen. Damals noch als Stadtwerke Gelsenkirchen GmbH in Zusammenarbeit mit der RWE Energie Regionalversorgung Emscher- Lippe beide sind heute zur ELE zusammengeschlossen stellte sich ein Team erfahrener Ingenieure unter Führung von Diplom-Ingenieur Peter Lampret in Zusammenarbeit mit dem Kölner Planungsbüro Fischer Consult dieser besonderen Herausforderung. Auftraggeber war die Firma AREAL, der neue Hausherr des traditionsreichen Westfalenkaufhauses an der Gelsenkirchener Bahnhofstraße.

Mit unseren Konzepten können Sie rechnen.

WEKA - Das Westfälische Kaufhaus in Gelsenkirchen (Kortum)

Weltweit einzigartige Energiezentrale im neuen Kortum Gelsenkirchen.
Planung (über eine Funktionalausschreibung) - und Ausführung der hydraulischen Einbindung von Kost Wärmetechnik.

Gemeinsame technische Erfahrung

WEKA - Über den Dächern von Gelsenkirchen

  • Die ELE, ein Zusammenschluss der Stadtwerke Gelsenkirchen GmbH und der RWE Energie Regionalversorgung Emscher Lippe, die das Energie Contracting liefert.
  • Das Kölner Planungsbüro Fischer Consult (Referenzen: Berliner Reichstag, Bundesfinanzministerium) die für die Gesamtanlagenkonzeption und Bauüberwachung zuständig war.
  • Der Anlagenbauer Köhler & Ziegler aus Lollar für die BHKW Technik.
  • Die Firma Kost Wärmetechnik, die für die Planung und Ausführung der hydraulischen Einbindung der gesamten Komponenten verantwortlich war.

Weka - Schema